Wissenswertes – Strom

Licht aus - was nun?


Auch wenn Stromausfälle selten geworden sind, so lohnt es sich doch, einige Vorsorgemaßnahmen im Blick zu haben. Diese sind auch als Vorbereitung auf geplante Stromabschaltungen nützlich.

  • Im Störungsfall sollten Sie die Telefonnummern der Störungsstelle und Ihres Elektroinstallateurs zur Hand zu haben.
  • Die Störungsstelle für die Stromversorgung bei der Main-Donau Netzgesellschaft erreichen Sie unter 0180 2 713538 (nur 6 ct pro Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunk höchstens 42 ct pro Minute) oder unter 0911 264370.
    Bitte beachten Sie, dass während eines Stromausfalls eventuell Ihr Festnetzanschluss und auch die Mobilfunknetze nur eingeschränkt funktionieren können.
  • Batterie-Taschenlampen oder Kerzen inkl. Feuerzeug oder Streichhölzern sind bei Stromausfall eine wichtige Lichtquelle.
  • Schützen Sie empfindliche Geräte durch den Einbau eines  Überspannungsschutzes durch einen Elektroinstallateur
  • Auch ein Notstromaggregat kann eine sinnvolle Anschaffung sein.

Kommt es zu einer Unterbrechung der Stromversorgung so gilt in erster Linie: Ruhe bewahren. In den meisten Fällen wird die Versorgung innerhalb weniger Minuten wieder hergestellt.

  • Kontrollieren Sie zur Sicherheit, ob alle Sicherungen (inkl. Haussicherung) eingeschaltet sind. Ist die Quelle der Störung mit einfachen Mitteln nicht feststellbar, sollten Sie die Hilfe eines Elektroinstallateurs hinzuziehen.
  • Überprüfen Sie, ob
    -  nur ein Teil des Hauses betroffen ist -> Kontaktieren Sie bitte Ihren Elektroinstallateur
    -  oder das ganze Haus oder ein ganzer Straßenzug stromlos sind -> Rufen Sie den Störungsdienst unter 0180 2 713538 (nur 6 ct pro Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunk höchstens 42 ct pro Minute) oder unter 0911 264370 an.
  • Halten Sie Kühlschrank und Tiefkühlgeräte geschlossen. So vermeiden Sie, dass es zu einem Wärmeaustausch kommt. Tiefgekühlte Produkte nehmen in der Regel auch bei Stromausfälle über mehrere Stunden keinen Schaden.
  • Betätigen Sie  nicht wahllos Schalter. Schalten Sie alle elektrischen Geräte, die vor dem Ausfall in Betrieb waren, ab.
  • Informieren Sie andere über den Stromausfall.


Nach der Störung, wenn der Strom wieder verfügbar ist, kann es zu gefährlichen Situationen kommen, wenn Sie Geräte während der Versorgungsunterbrechung nicht manuell ausgeschaltet haben. Beispiel: Eine vor dem Ausfall benutzte Herdplatte schaltet sich automatisch wieder ein, sobald die Stromversorgung wieder hergestellt ist


Deshalb empfehlen wir sobald die Versorgung wieder hergestellt ist,

  • alle Schalter und Geräte im Haushalt zu kontrollieren, beispielsweise Herd, Heizung, Kühlschrank oder Alarmanlagen
  • Kerzen löschen
  • Uhren stellen

Bei größeren und länger andauernden Ausfällen werden Sie über die Medien informiert, sobald der Strom wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht.

 

Drucken