Installateure – Erdgas

Formulare und Informationen für unsere Installateure

Einmalgenehmigung für das Netzgebiet der Main-Donau Netzgesellschaft 

Zur Erteilung einer Einmalgenehmigung für unser Netzgebiet benötigen wir eine gültige Kopie Ihres Zulassungsausweises von Ihrem Heimat-Netzbetreiber sowie die Angabe des Bauvorhabens (Ort und Straße). Diese Unterlagen können Sie uns per Fax Nr.: 0911/802-17485 zukommen lassen. Nach Eingang erhalten Sie ein Anschreiben mit den dazugehörigen Formularen.

Eintragung in das Installateurverzeichnis

Nach der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) § 13 dürfen Arbeiten an einer Gasanlage außer durch den Netzbetreiber nur durch ein in ein Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden. Der Netzbetreiber hat gemäß § 13 (2) ein Installateurverzeichnis zu führen, in das qualifizierte Installationsunternehmen für Arbeiten zum Anschluss an das Gasniederdrucknetz einzutragen sind.

Aufträge

Formulare Netzanschluss

Technische Hinweise für Installationsunternehmen

Die Technischen Hinweise für Installationsunternehmen (IU) wurden vom VBEW mit fachlicher Unterstützung des DVGW und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Netzbetreibern (u.a. der Main-Donau Netzgesellschaft) entwickelt.

Um die Technischen Hinweise für Installationsunternehmen für die Main-Donau Netzgesellschaft zu präzisieren, werden nachstehend die Planungshilfen Gas veröffentlicht.

Planungshilfen Gas

Die nachfolgenden Broschüren stellen für unsere Marktpartner, Architekten und Planungsbüros eine Unterstützung für deren Tätigkeiten dar. Sie sollen dazu dienen, die umfangreichen Aspekte der TRGI 2008 schnell und übersichtlich darzustellen. Die vielfältigen Aufgaben und Anforderungender häuslichen Gasinstallation können hier allerdings nur im Überblick dargestellt werden. Die Tipps für die Praxis ersetzen keinesfalls die sorgfältige Lektüre der gesetzlichen Vorschriften und der technischen Regelwerke. Eine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Inhaltlich sind die Planungshilfen "Gas" eine Zusammenstellung und Ergänzung der anerkannten Regeln der Technik, insbesondere der Arbeitsblätter G 600 (TRGI), G 459/I, G 459/II sowie der DIN 18012. Des Weiteren sind die technischen Mindestanforderungen an den Netzanschluss der Main-Donau Netzgesellschaft zu berücksichtigen. Der Geltungsbereich der unten genannten Planungshilfen "Gas" ist auf die Anschlussdimension DN 50 sowie auf einen Anschlusswert von maximal 180 kW begrenzt.

Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Gasversorgung

Technische Mindestanforderungen

Die technischen Mindestanforderungen ergeben sich aus dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) § 19 Absatz 2 sowie den anerkannten Regeln der Technik.

Die Main-Donau Netzgesellschaft legt das DVGW Arbeitsblatt G 2000 "Mindestanforderungen bezüglich Interoperabilität und Anschluss an Gasversorgungsnetze" in der aktuell gültigen Fassung als "Technische Mindestanforderungen an die Auslegung und den Betrieb" für Anschlüsse an das Gasnetz fest.

Die G 2000 ist auf der Internetseite des DVGW zu finden.  

Um bestimmte, allgemeingültige Passagen der G 2000 für das Netzgebiet der Main-Donau Netzgesellschaft zu konkretisieren, wurden zwei Ergänzungen formuliert:

Gasbeschaffenheit:

Die Gasbeschaffenheit (Brennwerte, Gaszusammensetzungen, etc.) im Netzgebiet der Main-Donau Netzgesellschaft finden Sie hier.

Sicherheitsdatenblatt

Das Sicherheitsdatenblatt "Erdgas, getrocknet" gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH), § 6 GefStoffV stellen wir Ihnen hier zur Verfügung:

Vorhalten von Betreiberinformationen nach DVGW Arbeitsblatt G 1020:

Erdgas - mit Sicherheit!  Die drei goldenen Regeln:

  • Lassen Sie Ihre Gasgeräte regelmäßig von einem Fachmann überprüfen.
  • Lassen Sie bei Störungen an Geräten oder bei Schäden an Gasleitungen nur Fachleute ran.
  • Gehen Sie regelmäßig auf "Hausschau" und machen Sie den Jahrescheck an Gasgeräten und Gasleitungen, ganz einfach mit der Checkliste des DVGW.

Zur Durchführung der "Hausschau" können Sie bei uns auch gern die Checkliste des DVGW  Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. in Papierform anfordern.

Die Gasinstallation ist allerdings alle 12 Jahre durch ein Installationsunternehmen auf Dichtheit (Gebrauchsfähigkeit) zu überprüfen.

BDEW - Praxisleitfaden für Installateure zum Thema Unbundling

Um unsere Installateure über die Rollen und Aufgaben der unterschiedlichen Marktteilnehmer zu informieren, veröffentlichen wir nachstehend den BDEW-Praxisleitfaden zum Thema "Unbundling".

Drucken