Baustrom/Bauwasser

Energie und Wasser für Ihre Baustelle

Auch um die Strom- und Wasserversorgung Ihrer Baustelle kümmern wir uns. Wir installieren dazu ein sogenanntes Baustellenprovisorium auf Ihrem Grundstück. Dabei verlegen wir für die Bauzeit das Strom-Hausanschlusskabel von unserem Netz in eine gut geschützte Säule. Der Wasserhausanschluss bekommt ein Absperrventil. In der kalten Jahreszeit muss der Wasseranschluss während der Bauzeit in einen unterirdischen Schacht verlegt werden. Den Schacht erstellen Sie in eigener Regie.

Wenn der Neubau steht, verlegen wir die Anschlüsse in das Gebäude.

Strom

  • Gehen Sie in unserem Online-Service und klicken Sie „Netzanschluss“ an.

  • Anmelden oder registrieren:
    Geben Sie in der Anmeldemaske Benutzernamen und Passwort ein oder registrieren Sie sich neu bei uns.

  • Auftragsformulare:
    Füllen Sie Ihr Auftragsformular oder Ihre Auftragsformulare bequem am Computer aus:

  • Dann heißt es: ausdrucken, unterschreiben, scannen oder fotografieren und abspeichern.

  • Ihre Hausanschlussdaten:
    Geben Sie bitte neben Ihren persönlichen Daten (Name, Adresse) auch Ihre Hausanschlussdaten ein. Fragen Sie am besten Ihren Installateur dazu. Er kann Ihnen folgende technische Daten nennen:
    • Größe der Netzanschlusssicherung bei Strom

  • Ihre Pläne:
    Laden Sie bitte folgende Pläne hoch:
    • Lageplan im Maßstab 1:1.000
    • Keller- und Erdgeschossgrundriss im Maßstab 1:100 oder 1:50. Markieren Sie bitte auf dem Keller- bzw. Erdgeschossgrundriss die gewünschte Einführungsstelle für den Hausanschluss und zeichnen Sie den Hausanschlussraum ein.

  • Jetzt noch Auftrag oder Aufträge hochladen.

  • Absenden – Fertig!

Sollten Sie die Kosten für den Baustromanschluss nicht selbst tragen, hängen Sie Ihrem Auftrag einfach eine Kostenübernahmeerklärung z.B. des Bauträgers an. Das Formular liegt dem Auftrag zur Herstellung des Hausanschlusses bei.

Wichtig für Sie: Um eine schnellere Bearbeitung zu ermöglichen geben Sie Ihrem Installateur eine Kopie des Auftrags. Damit beauftragt Ihr Installateur die Inbetriebnahme (Zählersetzung) bei uns.

Und das Beste: Sind alle Unterlagen und Aufträge vollständig und unterschrieben bei uns, erhalten Sie 100 Euro Nachlass auf Ihre endgültigen Anschlusskosten.

Einen zeitlich begrenzten Anschluss auf öffentlichen Grundstücken beantragt Ihr Elektroinstallateur für Sie. Er stimmt alles Notwendige mit Ihnen, uns sowie ggf. den Trägern öffentlicher Belange ab.

Auftragsformulare:

Sie oder Ihr Installateur füllen das Auftragsformular beequem am Computer aus:

Drucken Sie das Formular aus und geben es unterschrieben Ihrem Installateur oder Ihr Installateur legt Ihnen das Formular zur Unterschrift vor.

Ihre Daten:
Ihr Installateur übermittelt uns mit der Inbetriebsetzungsanzeige neben Ihren persönlichen Daten (Name, Adresse) auch die Anschlussdaten wie Leistung und Sicherungsgröße.

Ihre Pläne:

Für eine schnelle Zuordnung benötigen wir noch einen Lageplan im Maßstab 1:1000.

Wer macht was? Aufgabenverteilung beim Anschluss für zeitlich begrenzte Anschlüsse

Elektroinstallateur

  • Bereitstellung eines A- und/oder B-Schranks
  • Verlegung sämtlicher Kabel vom Verteilerschrank oder von der Trafostation zum Baustromschrank beziehungsweise den Baustromschränken
  • Bereitstellung von Gerüsten (zum Beispiel bei Straßenquerung)

Main-Donau Netzgesellschaft

  • Anschluss der Kabel an einen Kabelverteilerschrank oder eine Trafostation
  • Einbau Stromzähler in Baustromschrank
  • Ausbau Zähler und Rückbau Kabel ab Verteilerschrank oder Trafostation nach Bauende

Wasser

Den Anschluss für Bauwasser stellen wir, die Main-Donau Netzgesellschaft, zusammen mit Ihrem Bauunternehmen sowie Sanitärinstallateuren her.

Wer macht was? Aufgabenverteilung beim Anschluss für Bauwasser

Bauunternehmen

  • Erstellen eines Wasserzählerschachtes zum Schutz vor Beschädigung und Frost (nur wenn Bauwasser in den Wintermonaten benötigt wird)

Sanitärinstallateur

  • Installation eines Standrohres mit Wassermesserbügel (nur in den Sommermonaten) bzw. Einbau eines Wassermesserbügels in den Wasserzählerschacht (nur in den Wintermonaten)
  • Installation eines Systemtrenners

Main-Donau Netzgesellschaft

  • Erstellen eines Wasseranschlusses an einem getrennten Wasseranschluss oder Erstellen eines neuen Wasseranschlusses
  • Einbau Wasserzähler
  • Ausbau Zähler nach Bauende

Wichtig für Sie: Wasserzählerschächte sind im unterhaltspflichtigen Eigentum des Anschlussnehmers und sind in einem ordnungsgemäßem Zustand und jederzeit zugänglich zu halten.